Und wieder ein neues Jahr

 

All ewiglich der gleiche Weg -

das NEUE kommt, das ALTE geht.

Nicht mehr weit - nur ein paar Meter,

nicht mehr viel Zeit - es wird immer später.

Einem alten Manne gleich,

schleppst du dich das letzte Stück.

Lässt uns allein, an Sorgen reich,

jedoch auch manches Stückchen Glück

hast du gütig uns beschert -

und dieses kleine Stückchen Glück

ist unser aller Hoffnung wert.

Du ALTES JAHR gehst nun zur Ruh’,

deine Uhr läuft ab,

du musst jetzt gehen.

Schließ deine Tür ganz leise zu,

das NEUE wird bald vor uns stehen!

Wir wollen es, wie dich, empfangen,

mit Glockenklang und mit Vertrauen,

mit Hoffnung und mit etwas Bangen

wollen wir ihm entgegenschauen!

 

Ist es dann still und feierlich

und alle Menschen freuen sich

und jeder bringt dem anderen dar

manch’ schönen Wunsch zum NEUEN JAHR,

dann möge jeder daran denken,

vieles im Leben lässt sich lenken.

Ein jeder muss das seine tun,

an seinem Platz, darf niemals ruhn -

mit gutem Willen Tag für Tag

man so vieles schaffen mag!

Der gute Vorsatz zur Jahreswende

sei von Dauer und ohne Ende!

 

Ein neues Blatt im Buch der Zeit

wird vor uns Menschen bald entstehn,

2020 entschwindet weit,

es wird 2021 im Kalender stehn!


Wir wünschen allen Lesern ein gesundes Neues Jahr in der Hoffnung,

dass durch einen Impfstoff die Pandemie geschmälert werden kann.


Passen Sie gut auf sich und Ihrem Nachbarn auf!


Ihre TABUredaktion